1 Jegliche Information auf dieser Website wird »as is« zur Verfügung gestellt, ohne jegliche Garantien, weder ausdrücklich noch impliziert. Vieles ist in der Entwicklung bzw. im Testbetrieb, braucht also nicht unbedingt zu stimmen.

Nutzungsstatistik der Außenanbindung

Die Leitung wird durch das Netzwerkmanagementsystem der RUB permanent überwacht. Die Nutzungsstatistik zeigt ein stärkeres Datenaufkommen an hereinkommendem Verkehr (positiver Ausschlag) gegenüber abgehendem Verkehr (negativer Ausschlag).

Aktuelle Tagesstatistik:

Datenverkehr auf dem Campus:

Anbindung ans Internet

Die Ruhr-Universität Bochum nutzt für die Anbindung an das Internet das X-WiN des Deutschen Forschungsnetz (DFN-Verein) sowie eine Verbindung zu dem lokalen Internet Service Provider TMR.

Zur Zeit wird beim DFN-Verein ein Anschluss in der Tarifgruppe I 10 genutzt. Dieser bietet momentan eine Leitungsgeschwindigkeit von 2x 20 Gbit/sec. Der Anschluss bei TMR bietet eine Leitungsgeschwindigkeit von 10 Gbit/sec. Bei beiden Anschlüssen exisitiert praktisch keine Begrenzung des Transportvolumens.

Realisiert werden diese beiden Anbindungen durch vier 10-Gigabit Ethernet-Anschlüsse zum DFN-Verein und einen 10-Gigabit Ethernet-Anschluss zu TMR, verteilt auf zwei Cisco ASR1002-HX Router. Die Ruhr-Universität ist ein sog. Autonomes System und nutzt alle Anschlüsse parallel zum Lastausgleich.