1 Jegliche Information auf dieser Website wird »as is« zur Verfügung gestellt, ohne jegliche Garantien, weder ausdrücklich noch impliziert. Vieles ist in der Entwicklung bzw. im Testbetrieb, braucht also nicht unbedingt zu stimmen.

Beim Verbindungsaufbau erhalte ich die Fehlermeldung "TCP/UDP: Socket bind failed on local address [undef]"

OpenVPN benötigt bei der Ausführung Administrator-Rechte. In der Regel kommt dazu beim Start auch ein entsprechender Dialog (mit dem Titel Benutzerkontensteuerung). Zu wenig Rechte wäre eine mögliche Fehlerquelle.

Evtl. verhindert auch die Konfiguration des Computers, dass OpenVPN korrekt ausgeführt wird. In diesem Fall kann Ihnen wahrscheinlich nur Ihr Administrator weiter helfen.

Wenn dies nicht der Grund sein sollte und wenn wir uns dieses Problem näher ansehen sollen, benötigen wir ein paar Details:

Protokollierung erhöhen

Zum Einen ein detailliertes Protokoll des Verbindungsaufbaus. Gehen Sie dazu auf die OpenVPN Inkone und Öffnen Sie (ähnlich wie beim Verbinden) das Menü für die OpenVPN_RUB Verbindung. Wählen Sie dann Konfiguration anpassen und ändern Sie die Zeile

verb 1

in

verb 3

Dadurch wird das Protokoll ausführlicher. Markieren Sie sie gesamte Konfiguration und kopieren Sie diese in eine Mail. Speichern und schließen Sie die Konfiguration und starten Sie die Verbindung via Verbinden.

Wenn das Protokollfenster zuklappt, können Sie es über das OpenVPN_RUB Menü wieder öffnen (Punkt Log Informationen). Markieren Sie das gesamte Log (z.b. mit Strg-A) und kopieren Sie es ebenfalls in die Mail.

Konfigurationsdaten einsammeln

Eventuell ist auch Ihre lokale Netzwerkkonfiguration hilfreich bei der Fehlersuche. Da es sich hierbei um eine Vielzahl von möglichen Optionen handelt, haben wir dazu ein kleines Programm erstellt: Den NetzKraken. Sie finden ihn unter

http://noc.rub.de/download/NetzKraken.bat

Dieses Programm sammelt allerlei Informationen über die derzeitige Netzwerkkonfiguration Ihre Computers ein. Ein Doppelklick auf das (heruntergeladene) Programm erzeugt eine Datei mit dem Namen

KrakenDaten-COMPUTERNAME.txt

im gleichen Verzeichnis wie auch das Programm liegt. Diese Datei hängen Sie nach Möglichkeit auch an die Mail an.

Senden Sie die Mail anschließend an rz-helpdesk@ruhr-uni-bochum.de.